Über mich

Mein Name ist Renate Göckel-Kleess. Ich bin Diplom-Übersetzerin und Diplom-Psychologin. Und approbierte Psychologische Psychotherapeutin.

Seit 40 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema „Essstörungen“ und allem, was dazugehört. 30 Jahre lang hatte ich eine Psychotherapeutische Spezialpraxis (mit Kassenzulassung) für Essstörungen.
Ich habe acht Bücher zum Thema geschrieben und im Lauf der Jahrzehnte unzählige Fortbildungen mit Betroffenen und Kolleginn/en durchgeführt.

2020 habe ich meine Kassenzulassung abgegeben und habe nun Zeit und Lust, mich mit den größeren Zusammenhängen zwischen akutem Essverhalten und frühen traumatischen Erfahrungen zu beschäftigen. Auch mein eigener Horizont weitet sich ständig.
In diesem Jahr widme ich mich über meinen youtube-Kanal der Aufklärung über Essstörungen und frühe Traumatisierungen (Bindungs- und Entwickungstraumata),
„on food and love“ sozusagen.
Ich habe eine schöne rosa russische Puppe (Matrioschka), und deren Innenleben passt genau zu diesem hochkomplexen Themengeflecht, ausgehend von toxischen Beziehungen (die innerste Puppe) bis hin zum heutigen Essverhalten (äußerste Puppe)
Zu allen fünf Bereichen, zu denen es eine Matrioschka gibt, werde ich eine Videoserie anbieten. Diese dürfen Sie gerne kommentieren und abonnieren.
Als approbierte Psychologische Psychotherapeutin darf ich keine personalisierten Ratschläge in Kommentaren oder über das Internet geben. Deswegen die Kommentare bitte nicht zu persönlich schreiben, um Ihre Privatsphäre zu wahren. Ich bitte um Verständnis.

Jeder Mensch hat ein Essverhalten. Weil wir alle mehrmals am Tag essen (müssen) „essverhalten“ wir uns auch ständig. Auch wenn wir nichts essen, „essverhalten“ wir uns ebenfalls (hungern, fasten).
Das Essverhalten bewegt sich auf einer gleitenden Skala, an deren einem Ende das „normale“ Essverhalten und am anderen Ende ausgeprägte Essstörungen mit Krankheitscharakter wie Anorexia nervosa, Bulimie und BED (binge-eating disorder) sitzen.
Und diese gehören in professionelle Hände.
Die Suche nach einem geeigneten Psychotherapieplatz kann schwierig sein.
Bitte wenden Sie sich- wenn Sie betroffen sind – an Ihren Hausarzt, an Ihre Krankenkasse oder an die Terminservicestelle Ihrer Kassenärztlichen Vereinigung Tel.: 0711 / 78753966.